Discipline of Authentic Movement

Der Übungsweg Authentic Movement


Weiterbildung ab November 2024




Die Discipline of Authentic Movement ist eine in Körper und Bewegung verankerte zeitgenössische Gewahrseinspraxis. In ihrem Zentrum steht die Entwicklung einer mitfühlenden inneren Zeugin im Beziehungsfeld von SichBewegender und äusseren Zeugin – von Sehen und Gesehen-Werden.

Der Übungsweg folgt einer ihm innewohnenden Ordnung, die eine Aufarbeitung und einen bewussten Umgang mit individuellen Verletzungen, Traumata und Ressourcen der persönlichen Entwicklung wie auch die bewusste Verbindung zur Gemeinschaft und zum Universellen einschliesst.

Herzstück dieses von Janet Adler entwickelten Übungsweges ist, wie in allen Weisheitstraditionen, die direkte Erfahrung.



Ich denke, als menschliche Wesen brauchen wir einfach diese Beziehung zum Ganzen.

Ich denke, damit das Ganze lebendig sein kann, muss jede die Freiheit haben, im genau stimmigen Moment

zur richtigen Zeit, am richtigen Ort auf ihre eigene unverwechselbare Weise in das Unbekannte einzutreten.

Janet Adler



Weiterbildung Discipline of Authentic Movement ab November 2024

Die dreijährige Lernzeit mit der Discipline of Authentic Movement nach Janet Adler dient der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung durch die Schulung von verkörpertem Zeug:innenbewusstsein, Achtsamkeit und Präsenz.


Die Weiterbildung ist geeignet für Personen

  • mit Erfahrungen in der Discipline of Authentic Movement und/oder Authentic Movement
  • die sich durch diesen Übungsweg persönlich und beruflich weiterentwickeln möchten
  • die Aspekte der Discipline of Authentic Movement in ihre Arbeit integrieren möchten
  • die entschieden sind, mit dieser im Körper verankerten und auf Beziehung basierenden, westlichen Achtsamkeits- und Bewusstseinspraxis bewusst unterwegs zu sein und in einer kontinuierlichen Lerngruppe zu üben und zu reflektieren.


Inhalte & Ziele

  • Sich bewegen – Bewet Werden – Bewegt Sein
  • Richtlinien und Rituale zur Entwicklung und Vertiefung von Halt und Achtsamkeit
  • Wahrnehmungsebenen – Bewegung, Empfindung, Emotion, Assoziation/Gedanken, Intuition und Präsenz differenzieren und vergegenwärtigen
  • Schulung von im Körper verankteren Bewusstsein
  • Entwicklung der/des Bewegenden, Stillen und Sprechenden Bezeugenden im Übungsweg
  • Bedeutung der Sprache – von der Interpretation, Projektion und Bewertung zu einer Sprache der direkten Wahrnehmung
  • Entfaltung der Erfahrungswelten:
    • Individueller Körper – sich selbst klarer sehen im Gesehenwerden der äusseren Zeugin /Begegnung Ich – Du
    • Kollektiver Körper – Entwicklung bewusster individueller Zugehörigkeit und Partizipation / Begegnung Ich – Wir
    • Körper als Gefäss – Öffnung zu Nichtwissen und Präsenz / Begegnung mit Stille, Weite, Tiefe
  • Von der Assoziation zur direkten Erfahrung und Intuition
  • Umgang mit traumatischem Erleben und transpersonalen Erfahrungen – Differenzierung und Zusammenspiel
  • Anwendung von Aspekten der Discipline of Authentic Movement in der eigenen beruflichen Tätigkeit

Inhaltliche Änderungen können sich aus dem Prozess der Gruppe sowie den persönlichen und berufsrelevanten Anliegen der Teilnehmenden ergeben.

Das Modul I wird mit 2 Lehrgängen parallel in Deutschland und der Schweiz durchgeführt. In Modul II wird voraussichtlich eine Zusammenführung beider Gruppen stattfinden.

Die Weiterbildung berechtigt zur Anwendung von Aspekten der Discipline of Authentic Movement im eigenen Arbeitsfeld.


Die Weiterbildung besteht aus drei Bausteinen:

  • Seminarzeiten
  • Selbstorientiertes Üben und Lernen
  • Einzelsitzungen

Im Zentrum steht die eigene Praxis in der Gruppe. Diese wird aus der Erfahrung heraus und in Theorieseminaren reflektiert. Elemente aus dem Focusing unterstützen die Teilnehmenden darin, ihre Beziehung zum eigenen Körper und zum Sein zu vertiefen und zu verfeinern und darin, neu Erlebtem einen guten Platz in sich zu geben (Modul I).

Selbstorientiertes Üben und Lernen:

Zwischen den Seminaren treffen sich die Teilnehmenden monatlich zur Vertiefung der eigenen Erfahrungen im Bewegen und Bezeugen. Fragen aus diesen Übungszeiten und den Seminaren werden durch Literaturstudium, Kleingruppenarbeit, kurze Essays und Bewegungstagebuch vertieft. Die Leitung unterstützt dies durch Impulssetzung und Feedback.

Einzelsitzungen

Zur vertiefenden individuellen Begleitung der persönlichen Erfahrung werden insgesamt mind. 9 Einzelsitzungen bei anerkannten Lehrenden besucht. (Modul I 6 & Modul II 3).



Struktur & Organisation

Orientierungsseminar

Vor der Entscheidung informieren sich Interessierte in einem Orientierungsseminar und anschliessendem Einzelgespräch über die Weiterbildung und vertiefen ihre Erfahrung in der Discipline of Authentic Movement.

Biel (CH): 29.-30.06.24 CHF 290 / Seminar + CHF 75 / Einzeltermin

Leitung: Almut Hepper

Wiesbaden (D): 16-17.03.24 €210.- / Seminar + € 50.– / Einzeltermin

Leitung: Anke Teigeler

Vom 08. – 10.11.2024 beginnt dann die gemeinsame Lernzeit mit folgendem zeitlichen und örtlichen Rahmen:



Weiterbildungseminare

Modul 1 (ohne Modul II buchbar)

Teil 1: Grundform – Embodiment & achtsame Beziehung

Seminar I: 3 Tage (Fr – So)

Seminare II-V: je 2 Tage (Sa – So)

Teil 2: Kollektive Formen – Bewusste Gemeinschaft

Seminare VI-VII: je 3 Tage


Modul II (Voraussetzung ist die Teilnahme an Modul I)

Direkte Erfahrung – Präsenz & Resonanz

Retreats I – II: je 4 Tage

Retreat III: 5 Tage

Die Weiterbildung umfasst insgesamt 30 Tage zu 6 Zeitstunden.

Die Weiterbildung umfasst insgesamt 30 Tage zu 6 Zeitstunden.



Termine 2024 & 2025    (Modul I 1. Teil)  

08. – 10.11.2024

22. – 23.02.2025

03. – 04.05.2025

05. – 06.07.2025

01. – 02.11.2025



Ort

Modul I Teil 1:  Nidau b. Biel, espace, Egliweg 10

Modul I Teil 2:  Seminarhaus   (Schweiz)

Modul II:  Retreatzentrum   (Deutschland)



Kosten

Modul I    CHF 3230.- 17 Seminartage

Modul II  € 2050.- 13 Seminartage & Zertifikat

Die Kosten beinhalten Seminartage, Prozessbegleitung des selbstorientierten Übens und Lernens und der Unterstützung bei Anwendung im beruflichen Kontext.

Seminarhauskosten und Einzelsitzungen sind nicht enthalten.





Leitung Schweiz – Modul 1:

Almut Hepper

Lehrende und Faculty Member der Discipline of Authentic Movement (Circles of Four), Kunsttherapeutin (ED) / Ausbildungsberechtigte Tanztherapeutin BTD, Supervisorin OdA ARTE- CURA, Focusing-Therapeutin und – Ausbilderin DAF/DFI, dipl. Rhythmiklehrerin, Lehrerin TaiJiDo

www.espace-raumfuerbewegung.ch Telefon: +41 (0)78 689 40 86

Mail: almut.hep@sunrise.ch



Modul II: gemeinsam mit Anke Teigeler und Uta Büchler (Ausbilderinnen Deutschland)

Anke Teigeler

Lehrende und Faculty Member der Discipline of Authentic Movement (Circles of Four), Diplompädagogin, Ausbildungsb.Tanztherapeutin (BTD), Traumatherapeutin (+EMDR), Kinder-Jugendlichen- Psychotherapeutin (KV Hessen), Laban/Bartenieff Bewegungsanalyse (CMA)

www. anke-teigeler.de Telefon: +49 163 171 5593

Mail: info@disciplineofauthenticmovement.de


Uta Büchler

Lehrende der Discipline of Authentic Movement (Circles of Four), Heil- praktikerin für Psychotherapie, staatl. anerkannte Ergotherapeutin, Practitioner für Somatic Experien- cing, NARM und Integrale Somati- sche Psychotherapie, Body-Mind Centering Practitioner

www.utabuechler.de Telefon: +49 1520 1730309

Mail: post@utabuechler.de






Die Weiterbildung findet statt in tiefer Dankbakrit für viele Jahre der Inspiration, Lehre und Begleitung durch Janet Adler (1941-2023), die diesen Weg begründet und entwickelt hat.